fuga mobilya
fuga mobilya
fuga mobilya
fuga mobilya
fuga mobilya
fuga mobilya
fuga mobilya
fuga mobilya
fuga mobilya
fuga mobilya
fuga mobilya
fuga mobilya
fuga mobilya
GreenMonkey

COME IN & TRY OUT!


Die Kneipe am Kino hat sich gemacht: Früher Spelunke, heute eine Bar mit Ambiente. Das Green Monkey der neue Geheimtipp für alle, die mehr von einem Abend in Wernigerode erwarten.


Wo sucht man nach dem besten Mojito in Wernigerode? Geht es nach Sebastian B. (32), schmeckt der erfrischende kubanische Cocktail aus weißem Rum, Pfefferminze, Rohrzucker und crushed Eis am besten in der Kneipe am Kino – dem Green Monkey. „Ich komme immer wieder gerne hier her, weil ich nicht mit Musik zugedröhnt werden möchte und mich hier entspannt unterhalten kann“, so der begeisterte Stammgast. Die ständig wechselnde Cocktailkarte, die mit mehr als 60 Kreationen aufwartet, haben er und seine Freunde mehrmals komplett durchprobiert. „Die alkoholfreien Cocktails sind auch super lecker“, schwärmt er, während er durch den Strohhalm den letzten Schluck Mojito hochzieht. Als nächstes lässt sich Sebastian B. einen Cuba Libre schmecken. Dafür bekommt er einen weiteren Stempel auf seiner Green Monkey-Card. Sind acht Stempel drauf, gibt’s für ihn einen Gratis-Drink.


Dass sich das Image der ehemals als Spelunke verschrienen Kneipe am Kino so zum Positiven gewandelt hat, ist vor allem Geschäftsführer Mathias Arndt (30) zu verdanken. Der gebürtige Thüringer, der in Wernigerode Betriebswirtschaft studierte, besucht regelmäßig Fachmessen wie die Barzone, wo er sich für neue Rezepte inspirieren lässt und sich mit anderen Bar-Betreibern austauscht. Sein Lieblingsdrink ist ein Klassiker, der Long Island Icetea. Seit April 2010 bemüht sich Arndt, den Wohlfühlfaktor des Green Monkey ganz weit oben zu halten.


Die preiswerten, schmackhaften Cocktails, das angenehme Ambiente und ausgewählte Musikprogramm kommen bei dem Klientel, das jede Alters- und Berufsgruppe umfasst, gut an. Niklas Stackfleth (19) aus Wernigerode ist an diesem Freitagabend wieder einmal wegen der Life-Musik gekommen. „Ich bin immer dabei, wenn man in Wernigerode auch mal handgemachte Musik geboten bekommt“, verrät er. Die Band Roter Rabe aus Halberstadt begrüßt an diesem Abend die Möglichkeit, ihre Songs zum Besten zu geben. „In Wernigerode haben wir vorher noch gar nicht gespielt“, verrät die Sängerin kurz vor dem Auftritt. „Da freuen wir uns natürlich ganz besonders, dass es so etwas wie das Green Monkey gibt.“ Vor Roter Rabe begeisterte Wusel (26) aus Halberstadt eine halbe Stunde lang das aufmerksame Publikum mit Hits von Deep Purple oder den Beatles auf seiner Gitarre und Mundharmonika. Die Zuhörer schätzen, dass ihr Abend in Wernigerode aus mehr als lautem Bumbum, Qualm und Gedränge besteht. Wer ins Green Monkey geht, sucht das Besondere und wird nicht enttäuscht.


Wer den Grünen Affen für private Veranstaltungen mieten möchte, hat Glück, denn es ist kein Festpreis pro Abend fällig. Trotzdem gibt es Fullservice – kein lästiges Bedienen, Aufräumen oder Abwaschen. Nur ein Mindestumsatz muss erreicht werden – was bei mehr als 60 leckeren Cocktails nicht schwer fallen dürfte.

 

Der Green Monkey-Tipp:

Wer einen schmackhaften Cocktail genießen möchte, aber auf Alkohol verzichten will, dem empfiehlt Mathias Arndt den Coconut Kiss:

Man gebe

6 cl Ananassaft,

6 cl Kirschsaft,

3 cl Kokusnusssirup,

einen Schuss Granatapfelsirup

sowie 4 cl Sahne in einen Shaker, schüttele alles kräftig durch und serviert es eiskalt. Zum Wohl!

 
Kontakt Zeiten

Salzbergstraße 1

Tel.:0170/3192061

38855 Wernigerode

Di-Sa: ab 20.00Uhr

So & Mo: Geschlossen

getrennter Raucherbereich